Banner


Tagebuch unseres J-Wurf

 

Nr. 1

Nr. 2

Nr. 3

Nr 4 Nr 5


 

 

 
Jacomo red one
Jefferson, Mr.
Jamaika sunrise Josephine midnight lady Jackson - Five
Rüde Rüde Hündin Hündin Rüde
Geb.-Gew.  425 g 450 g 380 g 390 g 335 g
chocolate-white black-sable chocolate-sable chocolate-white-tan black - white
Gew. 7 Tg. = 700g 775 g 700 g 590 g 575 g
Gew.14 Tg = 1060 g 1230 g 1040 g 965 g 1040 g
Gew.21 Tg = 1355 g 1655 g 1380 g 1340 g  1380 g
 ausgezogen ausgezogen ausgezogen ausgezogen ausgezogen
         

 Sämtliche Gewichte der Welpen beim Auszug lagen zwischen 6-7 kg, bis auf unsere Majestät Mr.Jefferson, der lag über 7,5 kg

 

August 2019

Jetzt nun noch unsere Nr. 1 im J-Wurf, Jacomo red one, eher auch ein gemütlicher junger Rüde der sicher genau weiß was er will, er hat sich nämlich Malte seinen neuen 2-Bein-Papa ausgesucht und auch hier ist der Weg nicht sooo weit, man wird sich sicher mal sehen und der kleine Kerl hört nun auf den Namen Marvin, ist gut zu Hause angekommen und wirbelt dort auch schon mächtig rum, alle sind mal wieder glücklich und das freut uns dann auch immer, was will man mehr, also laßt es euch gut gehen und meldet Euch.

  at home

 

August 2019

Auch hier gibt es ja einiges zu berichten, unsere Nr. 5 der kleine Jackson-five hat auch seine große Reise angetreten und ist in eine große Familie gekommen mit Alex und Bernd und den großen Kids Basti und Simon und da gibt es auch schon eine erwachsene Border-Dame namens Lotta, natürlich wurde der Neuzugang erst mal gecheckt, als gut befunden und im Clan aufgenommen, was seitens von Lotta sehr liebevoll war und das neue Dream-Team ist "angekommen". Jackson hört jetzt auf den Namen Lennox und hat sicher sehr viel Spaß was uns die vielen Bilder und Videos zeigen die wir schon bekommen haben. Der kleine Mann macht es einem aber auch nicht schwer, rotzfrech und trotzdem zuckersüß, sehr viel Charme was er auch wohl einzusetzen weiß, wer kann da schon widerstehen, na?? Wir werden alle sicher bald wiedersehen und freuen uns darauf, also guckst Du!

 

 

Aug.2019

Und hier nun das neue Team mit Dagmar und Malien und dazu gehören auch Hans und jetzt auch seine Majestät Mr. Jefferson, der seinen Namen auch so behalten wird, ein wirklicher President, gemütlich, der Denker in unserem Wurf und der große XXL-man und dabei sehr sehr liebevoll und auch der lange Weg und die stundenlange Autofahrt hat er super gemeistert, kurz mal pi pi machen in der Autopause, sonst friedlich und entspannt eben ein wahrer President, wir sind sehr stolz auf ihn und im neuen Heim fühlt er sich sichtlich wohl und die komplette family ist glücklich, auch ich, es war schon beim ersten Foto Liebe auf den ersten Blick und so ist es geblieben, was zusammen gehört soll zusammen bleiben, alle also glücklich und wir sind sicher oft und viel von allen zu hören, also weiter so!!

Dagmar, Malien und Mr.Jefferson, der natürlich als President eine eigene Seite verdient.


 

August 2019

Heute wollen wir nun die neuen Familienmitglieder vorstellen, die sich unsere Zwerge ausgesucht haben, wie das nun auch mal so ist, zuerst sind die Damen gegangen(selbstverständlich haben unsere Rüden ihnen den Vortritt gelassen, wie sich das so gehört) und die große Reise ins "unbekannte" beginnt und sie sind gut angekommen in ihrem neuen Heim das diesmal ja auch bei beiden fast um die Ecke lag und wir hoffen mal von ihnen zu hören.

Josephine mit Diana

  at home 

Jamaika mit Ole

 

2. bis 4.8. "has gone" ja, so ist das Leben, die letzten Tage waren schön(die Welpis sind gegangen zu ihren neuen Familien) und genauso traurig ist man aber auch, denn so viele Wochen haben wir die Zwerge betreut, aufgepaßt, ihnen zu essen gegeben, gewaschen, sie betuddelt und bekrabbelt, mit ihnen gespielt und uns auch so viele Stunden an ihnen erfreut, ein besonders süßer Haufen bunter "smarties" allesamt kuschelig und sie fehlen uns, auf einmal ist es ruhig hier in der Bude. keiner zerkaut Tischbeine, kakert vor die Tür, macht puschi in der Küche(wo man so schön reinlatschen kann) klaut Schuhe und Socken und Mama hat wohl am meisten gelitten, 3 Tage hat sie gesucht und unter jede Kiste oder jeden Tisch geguckt - w e g - also gab es auch da wieder Sondereinsatz in Form von streicheln und schmusen, na es ging dann auch gerade mal so.
Josephine und Jamaika sind ganz in die Nähe gezogen und da haben wir auch das Feedback bekommen daß sie gut gelandet sind.
Bei den anderen 3 Jungs war der Weg sehr sehr viel weiter und es gibt sehr ausführliche Berichte und Bilder und sie sind wie man so sieht scheinbar sehr glücklich in ihren neuen Familien, wir berichten noch einzeln, guckst Du.
1, August  Und jetzt ist es passiert, gestern war die letzte Wurfabnahme und unsere Zuchtwartin hat für den Auzug der Welpen grünes Licht gegeben und was soll man sagen, heute standen nun schon die ersten beiden Familien (natürlich nach Absprache) vor der Tür und haben ihre Zwerge (wenn man da noch von Zwergen reden  kann) abgeholt und seine Majestät Mr.President und little Josephine haben den größten Tag ihres Lebens erst mal meisterhaft durchgehalten, wir warten nun auf ein Feedback wie diese beiden zu Hause angekommen sind, einmal ein weiter Weg und einmal fast um die Ecke nur 2 Std. mit Auto, beide Welpen haben meisterhaft das blöde Halsband ertragen und waren vor lauter Erfurcht ganz ruhig, was für kleine Schleimer, bloß nicht auffallen. Mama hat noch garnicht richtig geschnallt das 2 ihrer Kids fehlen, kommt noch, es geht also weiter hier, guckst Du!
 31. Juli

 Jetzt aber schnell schnell die neuesten Infos hier aus unserer Bluegrass-Rappel-Kiste denn es is ja wieder soooo viel passiert und damit unsere 2-Bein Mama`s und Daddy`s auch auf dem neuesten Stand sind geht es jetzt los: also am Wochenende war ja nun die große Reise(jedenfalls für die Kds) nach Rostock zur geplanten und vorgeschriebenen Augenuntersuchung wobei hier die gängigen Augenerkr. untersucht werden, also besser geht es nicht, bei allen 5 Welpen alles bestens, keinerlei Beanstandungen, top Befunde. Na und die Lütten waren mehr oder weniger auch brav, ein bißchen meckern am Anfang und dann alle ganz lieb, auch beim Onkel Dr., haben dem natürlich tief in die Augen geschaut denn so sollte es ja auch sein, für die Kleinen ist ja eine solche Auszeit von über 4 Std. mit Untersuchung auch Streß aber alle haben es super gemacht, sogar das pinkeln vergessen.
Dann gab es am Montag gleich die nächste Mutprobe, die große Impfung stand an und nur Jackson hat gemeckert, sonst haben alle den Pickser schweigend geduldet was bei unser tollen Tierärztin aber auch kein Wunder ist denn selbst die Spritze wird mit Gefühl verpaßt. Bis heute auch keine neg. Impfreaktion, alles sieht gut aus, so soll es sein. Am Abend wurde dann erst mal ordentlich gefuttert, das ist hier bei den kleinen Monstern sowieso das "Größte" was sich auch bei den Gewichten deutlich zeigt, auch hier liegt wie immer Mr.President Jefferson ganz vorne, dicht gefolgt von Jacomo aber auch die beiden Damen lassen nichts anbrennen.
Mama Sheri versucht immer noch zu erziehen auch hier haben die Mädchen es am meisten nötig, in der Zwischenzeit sind die rotzfrech nd Sheri muß ganz mächtig energisch sein, die Jungs sind wie immer pflegeleicht. Es hat ja nun auch die letzte Woche angefangen und die ersten gehen noch in dieser Woche in ihre neuen Familien, na das wird dann hier wohl sehr entspannt werden, heute ist dann noch die letzte Zuchtabnahme und dann kann es losgehen, also dranbleiben wir berichten, guckst Du!
 

 

 

 24. Juli

 So, na ja, da sind wir wieder technisch gesehen jedenfalls halbe Kraft und wenn wir auch diesmal nicht so viele Geschichten aus eben bek. Problemen mit unserer hp berichten so doch nun heute mal wieder einiges aus unserer Bluegrass-Rappelkiste. Natürlich ist ja wieder einiges passiert, die süßen kleinen Monster tanzen uns hier ganz schön auf der Nase rum, es wuselt und fuselt weiter um uns rum, wir behalten weiter den Border-Welpen-Schlürf-Gang bei und der Appetit ist riesg, unser XXL Mann Mr.Jefferson denkt weiter und macht alles sehr bedacht, in der Zwischenzeit sind die Lütten auch gechipt und nur Jackson hat gemeckert, heute gab es denn nun auch die letzte Wurmkur, diesmal in Form einer Tablette, na mal sehen, es ist sehr heiß draußen und die Gremlins wollen garnicht so raus, robben gleich in den Schatten und trinken,trinken, gut so, aber da wird eben auch ganz viel gepuschert, also wieder  r a u s. Unsere kleine Jamaika ist hier jetzt der Wirbelwind und das neue Herrchen "Ole" war schon mehrmals hier und nimmt Kontakt zu seinem Hund auf, was super klappt, die beiden sind ein "Dream-Team" und "Heidi" so soll die kleine Maus später heißen, wird das Leben von Ole wohl sicher auf den Kopf stellen, da er aber u.a. auch Hundeausbilder ist wird das sicher sehr spaßig werden.
Jackson-five unser "Kleiner letzter" im Wurf hat sich zu einem süßen frechen Racker entwickelt, wenn er einen anguckt schmilzt man dahin, süß und frech und immer auf Trab.
Jacomo ist hier der etwas ruhigere(aber nur etwas) wenn es ums Essen geht ist er ganz vorne, zusammen mit(na wer wohl?) Mr.Jefferson unser XXL-President.
Josephine macht überall mit und spielt am liebsten auf der Hundeschaukel, die hier bei uns sowieso der absolute Hit ist, alle 5 drauf und schaukeln was das Zeug hält.
Ja, so ist der Tag ausgefüllt, und wir genießen die Zeit, denn sie rast und bald sind die Kids dann weg, das wird dann sehr einsam hier, aber noch ist ja Zeit. Wir haben ja diese Woche noch einiges vor, also dran bleiben, wir berichten.

 

 1.Juli  Natürlich ist nun in den letzten Tagen auch wieder einiges hier passiert in unserer Rappelkiste. Die Kids sind durchweg munter und haben in der Zwischenzeit, Küche, Eßzimmer und auch den Garten im dafür extra eingerichteten Welpengehege erobert. Leider (?!) war es am Wochenende sooo heiß draußen daß wir die Lütten garnicht oder nur 5 Min. draußen gelassen haben, die wollten auch selbst wieder rein ins "Kühle". Na und die Eßgewohnheiten haben sich mächtig gebessert, durchweg manierlich, selbst bei seiner Majestät Mr. Jefferson ist es viel besser geworden, er ist unser absoluter "Denker" und auch der beste "Esser"(grins) da wird wohl später evtl. irgendwann gezügelt werden müssen, auch mobt er gerne seine Kumpels, auch die Damen aber die lassen ihn einfach links liegen, clever. Jackson ißt immer als Letzter, auch pfiffig, da hat er dann nämlich die ganze Schüssel für sich alleine, keiner stört und schmatzen kann man dann auch viel besser. Josephine ist die brave und wartet erst mal ab was so passiert, genauso Jacomo, hält sich erst mal im Hintergrund und guckt, ganz anders als Jeefferson, er ist überall der erste nicht nur in der Kiste, auch draußen, aber so ist das eben bei Presidenten. Jamaika ist unserer kleiner Aufräumer, es werden Decken,Tücher und Kissen erst mal sortiert und durch die Kiste gezogen, notfalls auch entfernt na uns mit dem Pi Pi machen muß eben auch noch sehr geübt werden. Auch haben wir hier wieder wie schon bei allen anderen Würfen unseren "Border-Welpen-Schlürf-Gang" eingelegt, es wuselt ja ständig nur so um unsere Beine herum, bloß keinen treten auf Füßchen oder Schwanz, das tut weh, also deshalb schlürft jetzt hier jeder, geht doch. Heute wollen wir es nochmal mit einer Foto-Session versuchen draußen, aber es stürmt gerade und da verkrichen sich die kleinen doch wieder und da ein Foto zu schießen ist schwierig oder unmöglich, na mal sehen. Also ihr seht hier alles im Normbereich und Spaß pur, so soll es sein, wir berichten weiter, guckst Du!.
 23. Juni  

Was für ein Tag, sooo viel los hier in und an unserer Rappelkiste, am Freitag haben die "Kleinen" viel erlebt, erstens war die 1.Wurfabnahme durch den Club f.Brit.Hütehunde und alles wurde als sehr gut empfunden, unsere Zuchtwartin war entzückt und sehr zufrieden, alle Welpis wohlauf(die haben sich aber auch von ihrer besten Seite gezeigt),was für süße Monster.

Dann gab es die erste feste Breimahlzeit denn der Hunger nimmt zu was man auch am Gewicht der Lütten sieht, der Appetit ist perfekt, allerdings muß da noch kräftig an den Tischmanieren geübt werden, großes Waschen hinterher angesagt auch wir mußten helfen, Mama kam mit Sauberlecken nicht mehr hinterher und Mr.Jeffersen übt das Fressen einfach mal so im Liegen, ist ja viel bequemer und dann legt sich der Frechdachs auch noch mittenrein in die Breischüssel, also der kleine Mann muß noch mächtig erzogen werden und es scheint allen zu schmecken.

Ja und auch die erste Wurmkur wurde verabreicht, 3 Tage lang, alle haben es gut vertragen, auch das nun erledigt.
Ja, sie quietschen, gurren und meckern durch die Kiste, Mama macht das alles toll und läßt sich nicht auf den Arm nehmen, läßt sie ruhig mal schreien(aber nicht zu lange), dann muß die Bar wieder geöffnet werden und Durst haben die Baby`s ja immer, der Milchfluß von Mama nimmt auch langsam ab, alles gut und zu seiner Zeit hier, wir berichten weiter, guckst Du!.


 16. Juni  Wo laufen sie denn, wo laufen sie denn.... , na hier, bei uns in der Wurfkiste, und wie, es tut sich jetzt ordentlich was in unserer Rappelkiste, die Welpis haben alle ihre Augen auf und sie laufen(was man so laufen nennt) mehr torkeln aber alle Stehen und es geht jetzt hier weitaus munterer zu als letzte Woche, außer quietschen, gurgeln, der zauberhafte Gesang der Sirenen und die Milchbar von Mama Sheri ist ja jetzt noch schneller zu erreichen, ab und der" run " zu den Zitzen, hipp hipp, es funktioniert super, Sheri hat noch genug Milch und versorgt rührend ihre Baby`s, auch gönnt sie sich jetzt mehr Ruhephasen außerhalb der Kiste, gut so, Kraft tanken und dann wird gewaschen, geputzt, geknutscht usw., also alles prima hier, die Gewicht perfekt und alle gesund und munter, so soll es ja auch sein, wir berichten weiter, guckst Du!
2.Juni 2019 "Die Geburt" es ist soweit, unsere tapfere Sheri hat es geschafft und 5 zauberhafte Welpen zur Welt gebracht. ein bunter süßer Haufen quirliger Smarties die da purzelten und Mama war sehr sehr tapfer, es war eine lange anstrengende Geburt und wir sind mächtig stolz auf unsere Sheridan die alles meisterhaft hinter sich gebracht hat, nun kommt auch der Lohn für diese Anstrengungen, alle Kids gesund und munter und schon geht es los, der "Run" zu den Zitzen von Mama denn die Milchbar ist gut gefüllt, Sheri gibt wie immer alles.
   

"Das Warten und die Zeit bis zur Geburt"

 

28. Mai 2019

Nun sind es nur noch wenige Tage bis zur Geburt, d.h. wir können jeden Tag damit rechnen das es los geht, auch haben wir alles vorbereitet, Notbett im Welpenzimmer ist aufgestellt, wir rechnen so mit Samstag-Sonntag aber man weiß ja nie, Sheri geht es weiter sehr gut sie ist richtig schön rundlich, und wie im wirklichen Leben frißt sie gerne saure Gurken, die hat sie mir heute vom Tisch geklaut, 2 süße Mini-Gürkchen ratz fatz waren sie weg, also bei uns hängt z.Zt. alles an der Decke oder steht weit oben.

Sheri`s Zitzen sind schon deutlich ausgeprägt, sie hat wunderschönes glänzendes Fell und buddel auch im Garten ihre Löcher,die Wurfkiste wird ordentlich durchainander gefegt, Laken und Kissen müssen dran glauben, also alles normal hier, wir messen jetzt tägl. mehrmals die Temperatur um den evtl. Geburtstermin  feststellen zu können, na dann, es kann also losgehen, guckst Du!

 

 15. April 2019

So, da sind wir wieder, einige kleine News hier aus unserem  Haus, Sheri ist einmalig und gaaaanz sicher trächtig, denn die klaut was das Zeug hält, alles kann man ja fressen, oh jee, jetzt bloß nicht`s mehr liegen lassen, ist garantiert in 5 Min.weg, auch wenn`s denn mal meine Mahlzeit war. Schön rund ist sie auch(kann aber auch am ständigen "Klauen" liegen(grins). Das Wohlbefinden ist super, na ja, kein Wunder, sie genießt ja jetzt auch noch Sonderbehandlung, wie man das eben so mit Schwangeren macht. Selbst unser Rentner Connor läßt sie gewähren, halt alte Schule. Da nun auch das Wetter wieder viel schöner wird spielt sich viel draußen ab und das genießt hier jeder. Also weiter dran bleiben, wir berichten.

1.April 2019 die Deckung mit Lover Mexx von "On my Own"